Geschichte

Die Geschichte der St. Galler Handballschüeleri

Die Handballschüeleri der Stadt St. Gallen  wurde erstmals 1950 durchgeführt und kann daher bereits auf eine 70-jährige Tradition zurückblicken. 1995 übergab die Stadt St. Gallen den Anlass aus Mangel an Helfer/innen dem LC Brühl Handball.

Nachfolgend der geschichtliche Werdegang dieses traditionsreichen Turnieres:

  • 1950: Die erste Handballschüeleri fand in der OLMA Halle 6 auf Initiative von Res Höchner statt, der sich der Sache im Namen des Lehrerturnvereins annahm.
  • 1951 – 1957: Res Höchner war danach Organisator im Auftrag des Lehrerturnvereins.
  • 1958 – 1967: Die Organisation wurde an Max Dörig übergeben, nach wie vor im Auftrag des Lehrerturnvereins.
  • 1968 – 1976: War Alois Benz der Organisator. Er tut dies immer noch Auftrag des Lehretrurnvereins, nimmt jedoch gleichzeitig auch Einsitz im Hallenkomitee West des Handball Regionalverbandes Ost. Nach der Eröffnung der Steinachhalle im Jahre 1972 finden die Spiele der Mittel- und Oberstufe erstmals in der Steinachhalle und der OLMA-Halle 6 statt.
  • 1977 – 1986: Organisiert dann Fritz Bischoff die Handballschüeleri. Er ist damit gleichzeitig Vorstandsmitglied im Lehrerturnverein und im Hallenkomitee West des Regionalen Handball-Verbandes. Die Spiele werden weiterhin in Turnierform für die Primar- und Oberstufe jeweils an Mittwochnachmittagen in der Steinachhalle und OLMA-Halle ausgetragen.
  • 1987 – 1994: Anschliessend übernimmt Leo Eugster die Organisation der Handballschüeleri. Er wird bald einmal von Christa Zingg unterstützt. Nachdem 1990 das Hallenkomitee West des Handball Regional Verbandes Ost aufgelöst wurde und sich auch der Lehrerturnverein St.Gallen von der Aufgabe als Organisator entbindet, steht die Handballschüeleri vor einer ungewissen Zukunft.
  •  1995 – heute: Ab dann übernimmt der LC Brühl Handball die Organisation. Nach der Eröffnung des Athletik Zentrum St.Gallen im Jahre 2007 macht er die Handballschüeleri zu einem zweitägigen Handballfest für die Primarschule mit jeweils 130 bis 150 Teams. Zuvor wurde noch in den umliegenden Hallen wie Steinachhalle und Volksbadhalle gespielt. Die Resultate mussten jeweils mittels Funkgerät von den jeweiligen Hallen ans Turnierbüro übermittelt werden. Die Handballschüeleri ist mittlerweile das grösste Schülerhandballturnier für die Primarstufe der Schweiz.
  • 2020: Nach 70 Jahren fällt die Handballschüeleri leider wegen der weltweiten Corona-Pandemie erstmals aus. Das 70. Turnier insgesamt und das 25. durch den LC Brühl organisiert findet damit erst im Jahre 2021 statt.

Das coole Handballturnier in St.Gallen